CONnect für CAO-Shopware AnbindungRelease Notes

CONnect 1.4.3 (CAO-Shopware Anbindung)

Release-Datum: 13. Juni 2019.

Für dieses Update wurde nochmal richtig viel in Erweiterungen investiert. Zusammengefasst geht es um Cross-Selling, Individuelle Preise für Kundengruppen inkl. Staffelpreise und Aktionspreis.

Cross-Selling:

In Shopware können in der Artikelverwaltung über das Register „Cross-Selling“ drei Kategorien von Produkt-Verknüpfungen vorgenommen werden.

  • Ähnliche Artikel
  • Zubehör-Artikel
  • Product Streams

Die ersten beiden Kategorien – „Ähnliche Artikel“ und „Zubehör-Artikel“ – können nun direkt aus CAO-Faktura heraus synchronisiert werden. Dazu gibt es nun eine weitere Einstellung „Cross-Selling“ in CONnect. Wenn Sie auf die drei Punkte dieser Einstellung klicken öffnet sich ein Popup (siehe Abb.), wo Sie detailliert konfigurieren können, welche Produktzuordnungen aus CAO-Faktura mit welchen „Cross-Selling“ Kategorien in Shopware verknüpft werden sollen.

Folgende Optionen stehen zur Auswahl (diese beziehen sich auf CAO-Faktura):

  • Stückliste: Damit sind die Stücklisten-Artikel von Artikeln mit Typ „Artikel mit Stückliste“ gemeint
  • Als Stück in: Damit sind die Vaterartikel von Stücklistenartikeln gemeint. Quasi das Gegenstück zu der Option „Stückliste“.
  • Zubehör: Damit sind die Zubehör-Artikel gemeint
  • Als Zubehör in: Damit sind die Vaterartikel von Zubehör-Artikeln gemeint, bzw. die Hauptartikel wo der Zubehör-Artikel zugeordnet wurde
  • Ersatzteile: Damit sind die Ersatzteile in CAO-Faktura gemeint
  • Als Ersatzteil in: Damit sind die Vaterartikel von Ersatzteilen gemeint, bzw. die Hauptartikel wo der Artikel als Ersatzteil zugeordnet wurde

Stücklisten, Zubehör und Ersatzteile verwalten Sie in CAO-Faktura über der Artikelverwaltung im Register „Erweitert“. Siehe Abb.:

Das Register „Stückliste“ wird nur angezeigt bei Artikeln die mit Typ „Artikel mit Stückliste“ angelegt wurden.

Kundengruppen mit individuellen Preisen, Staffelpreisen und Aktionspreis:

In Shopware in den Grundeinstellungen können Sie eine beliebige Anzahl an Kundengruppen hinterlegen. Siehe Abb.

In CAO-Faktura können in der Artikelverwaltung über das Register „Preise“ bis zu 5 Preise (VK1-VK5) definiert werden (jeweils auch 5 Staffelpreise und Aktionspreise). Diese können nun mit verschiedenen Kundengruppen in Shopware synchronisiert werden. Dazu gibt es nun eine weitere Einstellung „Kundengruppen / Preisgruppen“ in CONnect. Wenn Sie auf die drei Punkte dieser Einstellung klicken öffnet sich ein Popup (siehe Abb.), wo Sie den bis zu 5 Verkaufspreisen in CAO jeweils eine Kundengruppe von Shopware zuordnen können. Tragen Sie dazu jeweils das Kürzel der Shopware-Kundengruppe ein. Bei jedem Verkaufspreis kann dann nochmal individuell ausgewählt werden, ob auch Staffelpreise und Aktionspreis synchronisiert werden sollen.

Sie können auch die Standard-Kundengruppe „EK“ verwenden, welche für die Standard-Shopkunden angewandt wird. Staffelpreise können z. B. nur so aktiviert werden. Wird „EK“ nicht eingetragen läuft der Abgleich wie früher.

Leerer Tracking-Code bei Bestellstatus-Update:

Wird der Tracking-Code in CAO-Faktura nicht hinterlegt, so wird dieser nun auch nicht mehr nach Shopware übertragen. Damit ist es möglich ein Versand-Dienstleister-Plugin in Shopware zu betreiben, ohne dass der Tracking-Code über die Schnittstelle wieder gelöscht wird.

Kategorien in Einstellungen:

Die Einstellungen in CONnect können nun über Filter-Buttons zu verschiedenen Kategorien (CAO-Faktura, Shopware, Produkte, Bestellungen, Kunden, …) besser gefunden werden.

Optimierungen:

  • Es können nun individuelle Bilder auch für Kindartikel von Variantenartikeln hochgeladen werden
  • Das Active-Flag von Variantenartikeln (Vaterartikel) wurde bisher inaktiv gesetzt, was je nach Konfiguration dazu führen konnte, dass der Artikel im Frontend nicht angezeigt wurde
  • CAO-Faktura konnte Bestellungen nicht importieren, wenn die Bestellung keine Produkte enthielt (dies kann bei Marktplatz-Anbindungen passieren)
  • Interne Optimierungen bzgl. Performance und Stabilität

Fehlerkorrekturen:

  • Bei dem Download von Artikeln wurde anstatt der internen Varianten-Id die Artikel-Id verwendet. Dies führte zu fehlerhaften Zuordnungen bei der Synchronsierung von Shopware nach CAO. Hinweis: Es wird trotzdem weiter empfohlen, dass die Synchronisierung generell immer in einer Richtung von CAO nach Shopware erfolgen sollte.
  • SQL-Fehler unter MySQL 4.x und somit unter CAO-Faktura 1.4.x beim Löschen von Artikeln

Weitere Informationen

Download: CONnect 1.4.3
Weitere Informationen zu CONnect und der CAO-Shopware Schnittstelle, Preise, …